das Vergnügen
von Garda

MYTHOS UND GESCHWINDIGKEIT

STARKE ERLEBNISSE UND ADRENALIN AM GARDASEE.

Der Gardasee ist das perfekte Reiseziel für alle, die frei die Landschaften durchqueren möchten, mit dem Wind in den Haaren, von einem Aussichtspunkt zum nächsten.

Hier haben sich Mythos und Geschwindigkeit seit jeher zu einer historischen, sportlichen und kulturellen Einheit verbunden.
Am Gardasee röhren nicht nur die Autos, sondern es flitzen die Motoren im Wind und die Segel auf dem Wasser: Tauchen Sie ein in unsere Erzählung, um mehr zu erfahren.


 

ENTDECKEN SIE UNSERE BROSCHÜRE

Sport
Mythos and Geschwindigkeit
Wurzeln

VON DER GESCHICHTE ZUM MYTHOS

Es gibt viele Autorennen, die zwischen dem Ende des 19. und dem 20. Jahrhundert in Brescia und Montichiari gestartet sind, aber nur eines ist legendär geworden: die Mille Miglia. Was 1927 als Geschwindigkeitsrennen begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einer weltweit bekannten Veranstaltung entwickelt. Auch heute noch begeistert sie gleichermaßen Erwachsene und Kinder, die jedes Jahr gespannt an der Strecke auf die Durchfahrt der Wagen warten. Die Route beginnt in Brescia, führt nach Rom und kehrt dann nach Brescia zurück, wobei sie auch durch die Straßen am Gardasee führt.
1926 wurde der Gardasee Zeuge von Gabriele d'Annunzios Liebe zu Geschwindigkeit und Autos, welche sogar die italienische Sprache prägte. In einem Brief, der im Corriere della Sera veröffentlicht wurde, drückt der Dichter mit Gewissheit aus, dass "das Automobil weiblich ist", weil es die Anmut und Lebendigkeit einer Verführerin besitzt. Heute kann man in den Mauern des Vittoriale degli Italiani einige seiner Autos bewundern, die hier in einem eigenen Museum ausgestellt sind.
Wenn wir über Geschwindigkeit sprechen, kommen wir nicht umhin, Flugzeuge zu erwähnen. Im frühen 20. Jahrhundert wurden Wettbewerbe für diese innovativen Transportmittel ins Leben gerufen, von denen einer den Wasserflugzeugen gewidmet war: der Schneider Cup. Einer der Piloten, die für diesen Wettbewerb trainiert hatten, Marschall Francesco Agello, stellte 1934 den absoluten Geschwindigkeitsweltrekord für Wasserflugzeuge auf, indem er auf der Strecke von Manerba del Garda nach Moniga del Garda eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 709 km/h erreichte. Von der Geschichte zum Mythos für einen immer noch ungeschlagenen Rekord. Eine Rekonstruktion des Flugzeugs kann man im Idroscalo Park bewundern.

Wasser

IM WASSER ODER KNAPP DARÜBER

Sich mit Kraft und Technik messen wie beim Rudern oder die perfekte Balance zwischen Wind und Wasser suchen wie beim Segeln? Verschiedene Möglichkeiten, den See zu erleben, und die Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen zu begeistern. Beide Sportarten gehören zur Tradition des Gardasees: Ruderschulen und Segelclubs stellen sich in unseren Gewässern auf die Probe und treten gegeneinander an. Die älteste Regatta ist die Centomiglia: Seit 1951 messen sich internationale Crews vor der Kulisse von Gargnano und dem gesamten See. Seit einigen Jahren sind auch "fliegende" Boote zu sehen: Das auf dem Kiel des Bootes angebrachte Foil ermöglicht es, über die Wasseroberfläche zu gleiten und die Geschwindigkeit zu steigern. 

Spitzensportarten

SPORTLICHE EXZELLENZEN

Der Gardasee bietet hervorragende Sportmöglichkeiten. Ausgangspunkt ist das Kartodrom von Lonato del Garda, das von Fahrern aller Nationen besucht wird und in dem auch wichtige internationale Wettbewerbe ausgetragen werden. Ganz in der Nähe befindet sich der Schießstand Trap Concaverde, auf dem vom Italienischen Paralympischen Komitee organisierte Wettkämpfe und Veranstaltungen von Weltrang stattfinden. Das Velodrom von Montichiari, in dem der Bahnradweltmeister Filippo Ganna trainierte, um den Stundenrekord zu brechen, ist ein weithin anerkanntes Exzellenzzentrum. Wenn man vom grünen Hinterland ans tiefblaue Wasser kommt, muss man unbedingt den Ruderverein Garda Salò erwähnen, wo sich die Sportler auf die wichtigsten internationalen Wettkämpfe vorbereiten.

LimoneXtreme

HIMMELSLAUF

Skyrunner aus aller Welt messen sich im Oktober in Limone sul Garda. Zwei Rennen, die Ihnen den Atem rauben werden: die Limonextreme Skyrace, bei dem 22 km mit einem Höhenunterschied von 2055 m zurückgelegt werden, und der Vertical Kilometre, bei dem 4 km mit einem Höhenunterschied von circa 1100 m bewältigt werden. Wer dieselben Aussichten genießen möchte, kann auf den Spuren der Champions wandeln, begleitet von erfahrenen Bergführern, die ein sicheres Vergnügen garantieren.
INTERESSANTE ORTE ENTDECKEN
Salò
Società Canottieri del Garda Salò
Sport
Lonato del Garda
South Garda Karting
Sport
Gardone Riviera
Vittoriale degli Italiani
Kultur
Lonato del Garda
Trap Concaverde
Sport
© Martina Orsini / IQ Foil International Games
Tremosine sul Garda
Univela Campione
Sport
Desenzano del Garda
Kultur
Montichiari
Velodromo
Sport
Unsere Hauptpartner