Zurück

Stadtmuseum Santa Giulia

  • geöffnet

Das Kloster San Salvatore-Santa Giulia wurde vom Langobardenkönig Desiderius und seiner Frau Ansa im Jahr 753 in einer archäologisch sehr reichen Zone (römische Stadthäuser unter dem Klosterbereich und den Gemüsegärten von Santa Giulia) gegründet. Die anschließenden Erweiterungen gaben dem Komplex die heutige Form mit drei Kreuzgängen, zusammen mit der Krypta von San Salvatore, der Gedächtniskapelle von Santa Maria in Solario, dem Chor der Nonnen und der Kirche Santa Giulia, die 1499 fertiggestellt wurde.Das Kloster wurde 1798 zufolge der Revolutionsgesetze geschlossen. Nach der anschließenden Renovierung lebte der Komplex wieder auf und wurde zum Museum der Stadt.Beim Besuch des Museums wird die Geschichte und die Kunst des brescianischen Territoriums zurückverfolgt, von der prähistorischen Zeit bis zur Renaissance.Der Komplex San Salvatore-Santa Giulia ist in der UNESCO-Liste des Welterbes enthalten.

Das könnte Sie interessieren
Verwandte Interessenpunkte entdecken
Limone sul Garda
Die Kirche von San Pietro
Kultur
Limone sul Garda
Die Kirche von San Rocco
Kultur
Limone sul Garda
Das Comboni Missionszentrum
Kultur
Tremosine sul Garda
Die Kirche von Vesio
Kultur
Tremosine sul Garda
Kirche von Pieve
Kultur
Tremosine sul Garda
Klause von San Michele
Kultur